Farbpunktur nach Mandel

Hinweise auf den therapeutischen Einsatz von Licht und Farbe finden sich in den enschlüsselten Hieroglyphen Ägyptens und in den Tontafeln Griechenlands ebenso wie bei den Urvölkern Süd- und Nordamerikas. Natürlich setzt auch die moderne naturwissenschaftliche Medizin Licht und Farbe zur Heilung ein. Die Bestrahlung entzündlicher Prozesse durch wärmendes Rotlicht, der Einsatz von UV-Lampen, z. B. bei Hauterkrankungen, gehen auf Entdeckungen zurück, die Nils Finsen und Auguste Rollier um die Jahrhundertwende machten. Sie gehören heute ebenso zur ärztlichen Praxis wie der Einsatz von Lichtbestrahlungen bei psychischen Störungen, z. B. mit orangefabenem Licht bei Depressionen oder blauem Licht bei Epileptikern.

loading
×